Beratungsangebot

1.      „Reality Check“

Sie wissen was Kunden bei Ihnen kaufen und warum sie gerne zu Ihnen kommen. Wissens Sie es wirklich?

Kundenverständnis ist das Herzstück einer guten Kommunikationsstrategie. Ihr Angebot, Ihre Produkte  und die dazugehörige Kommunikation müssen etwas bieten, das der Kunde schätzt. Sie müssen verstehen

  • warum Kunden in ihrem Produktsegment kaufen.
  • was Kunden beim Kauf bei Ihnen schätzen
  • wie Kunden das Produkt nutzen und kaufen

Dazu mache ich Ihnen eine:

  • Kundenanalyse (qualitativ)
  • Konkurrenzanalyse (qualitativ) um daraus gemeinsam mit Ihnen die Value Proposition zu bauen

die Value Proposition

Aus der Kundenanalyse ergibt sich, welche Values die Zielgruppe schätzt und welche insbesondere bei Ihrem Angebot geschätzt werden. Aus der Konkurrenzanalyse ergibt sich, ob sie sich damit am Markt unterscheiden. In Kombination haben Sie damit die Bausteine, um sich im Markt zu positionieren und eine erfolgreiche Value Proposition zu bauen. Die Value Proposition ist die Kernaussage zum Mehrwert Ihres Produkts für den Kunden. Sie ist Ihre Ortung im Markt gegenüber Kunden und Konkurrenten.

2.    Positionierung + Kommunikationsplanung

Positionierung im Markt

Ihre Positionierung im Markt, relevant für Ihre Kundengruppe und einzigartig, ist essentiell für Ihre Firmenstrategie, für Ihre Vision, Ihre Produkt- und Markenentwicklung und natürlich für jeden Aspekt Ihrer Kommunikation. Ihre Kommunikationsplanung muss auf den Zielmarkt maßgeschneidert sein: sie sollten dort sein, wo auch ihre Zielkunden sind.

  • Planung Marketing- und Vertriebskommunikation – wann wird was, wo kommuniziert
  • Ggf. Zusammenarbeit und Briefing Ihrer Hausagentur(en) um die Kommunikation auf die Positionierung auszurichten
  • Sie haben keine Kommunikationsagentur, wollen vielleicht auch keine? Dann manage ich Ihre Kommunikationsmaterialien mit Freelancern, kleinen oder großen Agenturen.

Welche Kunden passen am besten?

  • Manchmal muss man Prioritäten setzen, um Zeit und Geld bei den richtigen Kunden zu investieren. Durch Klärung der Value Proposition, aus den Informationen der Kundengespräche, aus kundenbezogenen Umsatz- und Gewinnanalysen sowie aus weiteren Faktoren die Ihnen wichtig sind (vielleicht z.B. die Bedeutung des Kunden für die eigene Innovationskraft), lässt sich maßgeschneidert zwischen A-, B- und C- Kunden unterscheiden. •    Workshop nachgeschaltet zur Kundenanalyse

Kundenorientierte Prozesse

Was schätzen Ihre Kunden bei Ihnen? Zuverlässigkeit, Liefertreue, Qualität, Fachwissen, …? Um mit diesem Mehrwert auch in Zukunft zu glänzen, müssen Sie ihn stetig verbessern. Dazu werden Business Model(le) und Ablauf-Prozesse durchleuchtet und auf Basis dessen, was dem Kunden wichtig ist, verbessert. Die aus Kundensicht weniger relevanten Prozesse können auf Kosteneffizienz geprüft und modifiziert werden.

  • Business Modell Design
  • Prozessanalyse

3.    Innovationmanagement

Neue Märkte schaffen und Wachstumspotentiale ausschöpfen

Dafür braucht man neue Ideen, die zu Veränderungen führen, die sich im Markt durchsetzen und die wirtschaftliche Erfolge mit sich bringen. Diese Zielsetzung erreicht man, wenn man den Kunden und seinen Nutzen konsequent ins Zentrum seiner Überlegungen stellt. Es geht darum, einen Nutzen zu schaffen, den es vorher so noch nicht gab. Nur in diesen neuen Märkten können Sie die Regeln bestimmen und somit hohe Erträge erzielen.

Dazu muss man:

  • die Kundensicht einnehmen
  • die bestmöglichen Technologien für das gewünschte Ziel einsetzen
  • Kreativität, Fachwissen und Marktkenntnis kombinieren

Das können wir gemeinsam tun:

  • Ganzheitliches Systemverständnis des zu lösenden Problems erarbeiten
  • Innovationsimpulse von Kunden generieren (Open Innovation)
  • Relevante innerbetriebliche und externe Branchen- und disziplinübergreifende Spezialisten identifizieren
  • Anforderungsanalyse und Lösungskonzepte  unter Einbeziehung von Spezialisten erarbeiten
  • langfristige, professionelle Innovationsstruktur und -kultur etablieren um daraus eine mittelfristige Produktinnovation und eine langfristige Innovationskultur zu entwickeln.

4.    Moderationen, Vorträge und Trainings

Wenn Sie Ihre Kompetenz, Produkte, Technologien oder Dienstleistungen durch Veranstaltungen und Vorträgen herausstellen möchten, stehe ich gerne zur Verfügung. Technologieverständnis (Diplomingenieur) gepaart mit langjähriger Moderations-, Präsentations- und Trainingserfahrung auf Deutsch oder Englisch sind eine sichere Rezeptur für kurzweilige Veranstaltungen und Workshops mit Tiefgang. U.a. bin ich seit vielen Jahren als Dozentin an der Europ. School of Business (ESB) tätig.

Inhouse Marketing-, Kommunikations- + Innovationstrainings  

Nachhaltige Marketingentwicklung zählt. Daher sollten Ihre Mitarbeiter gecoached und trainiert werden um zu lernen wie es geht. So werden Sie unabhängiger von externer Hilfe und bauen Kompetenzen im Haus aus.

  • Vorträge
  • Moderationen
  • Coachings und Trainings

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an +49 (0) 711.1601 567 0