Innovationsvermarktung und die Kraft des Gegenübers

Mit taoistischer Kampfkunst und Markteintrittsstrategien zur Innovationsvermarktung setzen Wing Tsung Trainer Cenk Bertsch-CidikDr. Hartmut Rösch vom Startupcenter an der HdM sowie das TTI beim STARTEC Star-up Seminar an der HdM Stuttgart Impulse.

„Bei einem Angriff begegnet man nicht Kraft mit Gegenkraft sondern versucht sich die aufkommende Energie zu eigen zu machen indem man klug nach gibt um die gegnerische Kraft aufzunehmen und gegen ihn selbst umzulenken“

Wing Tsung an der HdM

Ich durfte Wissen zu Markteintrittsstrategien bei Innovationen weitergeben und war überrascht, denn die Wing Tsung Philosophie bietet mir eine sehr passende Analogie: 

… die aufkommende Energie zu eigen zu machen … also mit dem Kunde und seinen Wünschen arbeiten und nicht gegen ihn. Achtsamkeit schärfen, was der Kunde wirklich will und mit dieser Kraft gemeinsam weitergehen. Das gebe ich schon lange weiter, aber Wing Tsung bringt es ganz anschaulich ins hier und jetzt: Spätestens wenn ich mich ohne Kraftaufwand aus dem Würgegriff meines übermächtigen Gegners befreie, spüre ich, was „mit der Energie des Gegenübers arbeiten“ wirklich heißt: Kunden haben einen Job, den sie bestmöglich erledigen wollen, sie haben Hindernisse auf diesem Weg und sie sehen Chancen. Die dabei aufkommende Energie etwas zu verändern müssen wir nutzen und zu unserer Energie machen, wenn wir mit neuen Ideen und Ansätzen in den Markt kommen wollen. Der gemeinsame Schwung bringt uns dann schnell ans Ziel – zum Vorteil von beiden Seiten. 

Wing Tsung - die Kraft des gegenübers nutzen

… danach scheidet sich der gemeinsame Weg mit Wing Tsung wieder: Wing Tsung ist Kampfkunst zur Selbstverteidigung und mit der gemeinsamen Kraft wird der Gegner überrascht und anschliessend „gehäckselt“

… und das ist eher keine gute Idee, wenn ich mit neuen Innovationen und Technologien in den Markt eintreten möchte. Da komme ich mit partnerschaftlichen Aktionen beim Kunde weiter.

Für alle interessierten ist hier noch der Foliensatz zur Session Innovationsvermarktung.

 

 

2 responses to “Innovationsvermarktung und die Kraft des Gegenübers

  1. Vielen Dank für deinen treffenden Beitrag zum Thema Wing Tsung.

    Damit kein falsches Bild dieser faszinierenden Kampfkunst entsteht, möchte ich noch dies hinzufügen:

    Wing Tsung ist eine Kampfkunst der Achtsamkeit. Hier wird nicht nur, wie beschrieben, „gehäckselt“. Es gibt durchaus auch Möglichkeiten, so genannte „sanfte Kontrollmittel“ einzusetzen. Je nach Situation, so auch in Verhandlungen mit den Kunden.

    Mein Grundsatz, den ich jeder meiner Schülerinnen und jedem meiner Schüler mitgebe lautet:“Der beste Kampf, ist nicht zu kämpfen!“

    Herzliche Grüße
    Si-Hing Cenk, Wing Tsung School Degerloch

    1. Cenk, es ist gut, dass du das richtig stellst – mich hat das „häckseln“ halt echt beeindruckt 🙂
      „Der beste Kampf ist nicht zu kämpfen“ ist ein Grundsatz, der sich auch wieder wunderbar in die Business-Welt transportieren läßt!

Schreibe einen Kommentar